Band

Vita

Nicht selten dauert es Jahre, bis aus einem Entschluss handfeste Realität wird: Seine Musikrichtungen zu koordinieren und eine textliche Seele zu verleiben. Aus einer lang zurückliegenden Schülerband aus Lahnstein bei Koblenz am Rhein, damals noch stark von Grungebands wie Nirvana und Pearl Jam sowie amerikanischem Rock wie Guns n Roses und Metallica geprägt, reiften die beiden Songwriter Bastian Helbach und Timo Krischer lange in musikalisch getrennten Wegen. Sie engagierten sich in verschiedensten Bands und Musikprojekten, um sich 2019 für das internationale Weltrekord-Großprojekt „Rockin‘1000“ in Frankfurt vor 16.000 Zuschauern wieder zusammen zu tun. Hier entstand auch die Idee, in ihrem eingängigerem Rock erstmals deutsche Texte aus dem breiten Fächer ihres Lebens zu verwenden, gleichzeitig aber auch deutlich rockiger dies musikalisch zu untermalen als zB die Sportfreunde Stiller. In ihrem Erstlingswerk „Wasser“, aus ihrem - aus 4 stilistisch breit aufgestellten Alben umfassenden - Gesamtkonzepts „Die Quadrophonie des Seins“ beschreiben die beiden Musiker, die durch Tillmann Müller am Bass komplettiert werden, ihre Erfahrungen mit der Zerbrechlichkeit von Freundschaften, den Hype von Retro Partys längst vergangener Jahrzehnte oder dem medialen Massenwahn - Saitenhiebe, hier ist der Bandname also gleich doppelt Programm. Zur Zeit planen sie im rheinischen Großraum ein möglichst breites Live-Publikum auf diversen Events und Konzerten anzusprechen; auch unplugged

Bilder

...

Kontakt

Bastian, Timo und Tillmann aus Koblenz
saitenhiebe@gmx.de

Presse

Hörproben

  1. Retro Party
  2. Die Alte Freiheit
  3. Pech & Schwefel
  4. Süß & Prall
  5. Zerbrochene Stürme
  6. Ein kalter Wind
  7. Die Alte Freiheit (unplugged)